GESSI Event in Mailand

In 3 Location feierte GESSI die Premiere der neuen Armaturenserie Inciso im Haus des Markeninhabers, auf der Salone di Mobile sowie im Showroom von GESSI im Zentrum im Mailand. Schauen Sie einfach den YouTube Video über diese spektakuläre Markteinführung an.

Salone del Mobile 2018

In der Halle 3 unterstrich Antolini seine weltweite Führungsposition im Naturstein mit einem atemberaubenden Messestand.

JUST Frühjahrs Hausmesse 2018

In neuer Aufgabenverteilung präsentierte die SBK Europe GmbH die Aus- und Weiterbildungskonzepte zum vom 5 Sterne Badexperten bis zur Marke für die Badgestaltung auf der JUST Hausmesse. Die Ausbildung wird geleitet von Detlef Drossel, der das Coaching der Teilnehmer übernimmt. Eric Klotsche betreut die Teilnehmer in den digitalen Medien sowie bei der CAD Ausbildung mit Palette CAD.

Einweihung Lechner Ausstellung in Grimma

Zur Eröffnung des ersten Marazzi Flagshipstores eines Familienunternehmens und der Eröffnung der neuen Natursteinausstellung und des Badstudios war es Dieter Drossel die Eröffnungsrede zur Wertigkeit der neuen Ausstellung zu halten. Die dreitägige Eröffnungsfeier startete am Donnerstag, den 12.04.2018 mit einem Architektenevent. Ein weiteres optisches Highlight zur Eröffnung waren die Illustrationen von dem bekannten Leipziger Künstler Michael Fischer Art.

IMM Cologne 2018

Messepräsenz mit Antolini auf der IMM Cologne 2018. In Szene gesetzt wurden 2 Exklusivmaterialien von Antolini mit Patagonia und Kayrus aus Brasilien. Besonders der zur Granit-Gruppe zugehörige Pegmatit Patagonia überzeugte mit seiner Lichtdurchlässigkeit der eingeschlossenen Quarz-Kristalle. Architekten, Designer und Bauherren waren von den vielfältigen Einsatz- und Darstellungsmöglichkeiten von echtem Naturstein überrascht. Die Messe zeigte deutlich den Klassenunterschied zwischen Möbelherstellern, die bevorzugt mit Originalen aus der Natur arbeiten und jenen Anbietern, die versuchen mit Imitaten eine Illusion von Luxus zu bewirken. In einem 7 Sinne Messetest entführte Buchautor Dieter Drossel Architekten und Bauherren auf einen Messerundgang, um den emotionalen Unterschied zwischen Originalen und Kopien zu verdeutlichen.

Der 7 Sinne Hoteltest

Stellen Sie sich vor, Sie schlafen in einem Hotel und wissen morgens nicht in welchem Hotel sie sind oder in welcher Stadt bzw. welchem Land Sie sich befinden. Dann haben Sie vielleicht in einem der vielen Hotelkettenzimmer geschlafen, die vom Prinzip gleich aussehen. Wo bleibt da das emotionale Erlebnis einer Übernachtung. Bei dem aufgezeigt Hotel Vitznau am Vierwaldstätter See sollte genau das nicht passieren. Der Hotelier hatte nur ein Ziel bei der Gestaltung der Zimmer, dass seine Gäste in allen Räumen anders Träumen.

Im 7 Sinne Hoteltest geht es um die ganzheitliche Wahrnehmung eines Raumes bzw. Hotels mit allen Sinnen:

Sehen: es gibt keine zweite Chance für den ersten Eindruck. Welchen Eindruck macht das Zimmer auf den ersten Blick. Woran werde ich mich nach Jahren noch an den Raum oder das Hotel erinnern.

Hören: Was nützt das schönste Hotelzimmer, wenn Flug- oder Autolärm die Nacht zum Alptraum machen. Auf der anderen Seite hat vielleicht ein Innenarchitekt an eine gute Akustik im Raum gedacht mit einer guten Soundanlage.

Riechen: Es gibt Hotelzimmer, da riecht man das Alter der Möbel und des Inventars. Wie herrlich ist es, wenn der Raum frisch riecht und selbst das Duschgel mit Bedacht ausgesucht wurde.

Tasten: Wie fühlen sich die verwendeten Materialien im Schlafraum und Badezimmer an. Hat der Architekt und Planer an die haptischen Erlebnisse für Finger und Füße gedacht.

Schmecken: Zu einer guten Nacht gehört mindestens auch ein gutes Frühstück. Wie vielfältig können wir in einen neuen Tag starten?

Bauchgefühl: Es gibt Häuser und Räume, da fühlt man sich vom ersten Augenblick wohl und man kann es nicht einem der 5 bekannten Sinne zuordnen. Die Chemie stimmt vom ersten Augenblick der Hotelreservierung bis hin zu einer geruhsamen Nacht mit schönen Träumen.

Spirit: Auf welcher geistigen Ebene spricht mich das Hotel an mit allen kreativen Köpfen die das Haus konzipiert haben für das Wohlbefinden der Gäste. Welche Bilder oder Pflanzen wurden ausgewählt, die Gäste zu begeistern. Wie spricht mich die Architektur des Hauses an und welche Gedanken haben sich die Designer gemacht bei der Ausgestaltung der Räumlichkeiten.

Architekten: Maurer & Partner ZT GmbH, Wien / Hollabrunn

Umsetzung der Natursteinarbeiten: Breitwieser Naturstein, Tulln Österreich

7 Sterne Stone Guide Europe

Jetzt erhältlich

Der „7 Sterne Stone Guide Europe“ richtet sich v. a. an Bauherren, Planer und Architekten, um ihnen Rechtssicherheit bezüglich der Namensgebung und petrografischen Bezeichnung von Natursteinen zu geben und ihnen außerdem eine praktische Orientierung zur Beurteilung der Wertigkeit verfügbarer Materialien zuvermitteln. Mit über 350 aufgezeigten Naturstein-, Keramik-, Quarz- und Agglo-Materialien, über 90 Objektbeispielen und einer Vielzahl von großformatigen Steinlösungen ist dies der erste Steinführer seiner Art.

Der Autor Dieter Drossel ist geschäftsführender Gesellschafter der SBK Europe GmbH. Mit seinen Marketingstrategien und weitreichenden Erfahrungen in der Steinbranche als Vorstand eines brasilianischen Steinbruchunternehmens, Marketing- und Vertriebsleiter eines deutschen Natursteingroßhändlers, Business Development Manager des Naturstein-Weltmarktführers Antolini sowie Unternehmensberater und Verkaufstrainer für zahlreiche Natursteinh.ndler und -Verarbeiter gilt er als Visionär der Branche. Seit seinem Bucherfolg „Naturstein – Leben mit sieben Sinnen“, erschienen im Ebner Verlag unter der ISBN 978-3-87188-196-1, ist er Verfasser zahlreicher Publikationen.

Prof. Dr. Siegfried Siegesmund ist in der Abteilung Strukturgeologie und Geodynamik des Göttinger Zentrums für Geowissenschaften der Universität Göttingen tätig. Einer seiner Arbeitsschwerpunkte im Bereich der Angewandten Geologie ist in der Geomaterialforschung (Natursteine in Architektur, Bauwerkserhaltung und der Denkmalpflege) angesiedelt. Mit über 350 Veröffentlichungen gehört Prof. Dr. Siegfried Siegesmund zu den weltweit bekanntesten Geowissenschaftlern, die sich dem Thema Naturwerksteine angenommen haben. Verschiedene Projekte fokussierten auch den Steinzerfall, zum Schutz des kulturellen Welterbes wie dem Kölner Dom, das Marmorpalais in Potsdam, das Parlament in Budapest, die Zitadelle auf dem Gellertberg in Budapest, das Markttor von Milet im Pergamonmuseum in Berlin, verschiedene Welterbestätten in Mexiko etc. Zu den bekanntesten Publikationen gehört das international eingeführte Lehrbuch „Stone in Architecture“, das er soeben in der 5. Auflage gemeinsam mit Prof. Dr. Rolf Snethlage im Springer-Verlag herausgegeben hat. Überdies ist er als öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die IHK Hannover für das Sachgebiet „Naturwerksteine“ aktiv.

Dipl.-Geol. Reinhard Kögler arbeitet an der Staatlichen Fachschule für Steintechnik und Gestaltung in Wunsiedel und leitet das dem Europäischen Fortbildungszentrum angegliederte Deutsche Natursteinarchiv (DNSA) mit über 6.000 Werkstein-Mustern aus über 100 Staaten. Die Sammlung wird ständig erweitert. Archiviert werden alle im deutschsprachigen Raum jemals in der Architektur oder für Skulpturen eingesetzten Natursteine und alle Materialien, die weltweit eingesetzt und gefördert werden.